OJT’18 – Das Thema

 

Niemals sind wir Gott ähnlicher als wenn wir vergeben.

Hand auf’s Herz: Unser Vergeben ist oft nicht so entwickelt wie wir und Gott sich das wünschen würden. Insbesondere stellt sich unser Stolz oft der Vergebung in den Weg. „…Vergeben und Vergessen…“ Ist das überhaupt möglich? Oder einfach „Gras drüber wachsen lassen“? Wie sieht echte Vergebung aus? Das wollen wir ausgehend vom kürzesten Brief des Paulus, dem Philemonbrief, klären. Spannend: Obwohl der Brief das Wort “Vergebung” überhaupt nicht enthält, packt er dieses Thema intensiv und wirklich praktisch an. Seine wichtigen Weisungen und Weisheiten für unser Leben wollen wir erarbeiten – und umsetzen.

Wir freuen uns darauf dieses Ostern zur Vergebung herausgefordert zu werden und in der Vergebung zu wachsen.

Fotolia_119792402_XL-C-Thomas-Reimer.jpg